Badsanierung mit Badewanne?

Selbst wenn das Badezimmer groß genug für eine Badewanne und eine Dusche ist, stellt sich die Frage, ob man wirklich eine Badewanne einbaut.

Eine Badewanne ist nice to have. Freier Platz ist aber auch nice to have.

Stellen Sie sich also die Fragen:

Wie häufig haben wir in der letzten Zeit gebadet?
Wie gut kommen wir ohne aus Badewanne wieder aus?
Ist eine geräumigere Dusche vielleicht sinnvoller?

Die Überlegung eine Badewanne einzubauen, damit sich das Haus oder die Wohnung besser verkaufen lässt, verwerfen Sie.
Wenn Sie in den nächsten Jahren das Haus verkaufen wollen sparen Sie sich die Renovierungskosten. In den wenigsten Fällen holen Sie die Investitionen beim Verkauf wieder rein.
Dem Käufer wird ihr Bad ohnehin gefallen, da er meistens eine andere Vorstellung hat.

Wenn Sie Ihr Haus in den nächsten zehn Jahren nicht verkaufen wollen, planen Sie Ihr Bad für Ihre Bedürfnisse.