Strukturen und den Betrieb aufbauen?

Strukturen und den Betrieb aufbauen?

 

Die Wirtschaft boomt und das Handwerk hat wie in vielen Bereichen der Wirtschaft Fachkräftemangel.

Fazit: Viel Arbeit und steigende Stundensätze bzw. höhere Verkaufspreise für die handwerklichen Leistungen.

Warum sollte ein Neugründer in ein Franchisesystem einsteigen und noch Geld bezahlen?

Die Handwerkskammern und Innungen sagen dem Gründer, das kannst du auch allein. 

Abschottung gegenüber Franchisesystemen ist eine übliche Vorgehensweise dieser Instutionen.

Obwohl diese Gründer beraten, nehmen Sie den Gründern die Möglichkeit sich für ein Franchiseunternehmen zu entscheiden,

da diese erfolgreichen Variante erst gar nicht aufgezeigt wird.

Warum sollen junge Unternehmer das Rad wieder neuer finden?

Warum sehr viel Zeit über Jahre in den Firmenaufbau investieren, statt die Arbeitszeit jetzt in die gute Auftragslage zu stecken, um schneller hohe Gewinne zu erwirtschaften?

Mit der guten Auftragslage kommen andere Herausforderungen, um die sich die Franchisegeber jetzt intensiver und efektiver kümmern, als dies früher erforderlich war.

Ein Punkt ist die Mitarbeitergewinnung.

Die Herausforderung ist, einen guten Mitarbeiter dann einstellen zu können, wenn er benötigt wird.

Ein Franchisesystem hat mehr Möglichkeiten die Betriebe zu unterstützen.

 

Wie werde ich ein erfolgreicher Unternehmer?

Es ist notwendig Unternehmersteme zu entwickeln, die in seiner Gesamtheit ein erfolgreiches komplettes Geschäftssystem ausmachen.

Diese Systeme sind Bestandteile eines kompletten Geschäftssystems:

  • Buchführung inkl. Aufbau der Strukturen/ Abläufe im Betrieb
  • Mitarbeiterakquise, einstellen & entlassen, Schulung und Führung
  • Marketing 
  • Recht, Steuer & Finanzen
  • Firmenausstattung und Organisation( Abläufen und Strukturen )
  • Einkauf
  • Vertrieb und Projektabwicklung
  • Krisenmanagement

Franchisesysteme haben fertige Systeme.

Es gibt zahlreiche ausgezeichnete Franchiseunternehmen die sich in der Vergangenheit bewährt haben.

Banken geben eher Kredite an Franchisenehmer, als an Gründer von Kleinunternehmen.

Banken wissen, dass eine Gründung mit einem Franchisesystem das Risiko senkt.

Für wen ist das Franchise-System?

Für SHK Meister, die nicht ein komplettes Geschäftssytem selber entwickeln und aufbauen wollen oder dazu gar nicht in der Lage sind.

Sie als Franchisenehmer können sich voll auf die Mitarbeiterschulung und auf den Vertrieb und die Projektausführung konzentrieren.

Die Probleme treten erst auf wenn, Sie versuchen Mehrarbeit ohne diese Systeme zu bewerkstelligen.

Jedes Unternehmen durchläuft Krisen. Das ist ein Bestandteil der Unternehmensentwicklung.

Diese sind z.B. in der Wachstumphase Schwierigkeiten im Bereich Personal, Finanzen und geänderte Abläufe.

Saisonale Auftragsschwankungen, wobei ein Auftragssloch nicht immer im Winter auf treten muss. Plötzlich ist im Herbst ein Loch, weil ein Kunde den Auftrag verschieben muss....

Viel Arbeit heißt, mehr Personal und Ausstattung. Gerade wenn man keine Zeit hat muß man sich um Fahrzeuge und Mitarbeiter einarbeitung kümmern.

Da entstehen Krisen.

Innungen und Handwerkskammern können beim Aufbau eines Unternehmen nicht wirklich helfen.

Bei der theoretische Planung und Erstellung eines Businessplans unterstützen diese Organisationen.

In der Praxis haben die wenigsten Berater je ein eigenes Unternehmen geleitet.

Ein Businessplan ist Kaffeesatzleserei und dient lediglich den Banken als Rechtfertigung bei einer Kreditvergabe. Seht, die Zahlen waren vielversprechend…. Für einen selber bietet der Businessplan die Möglichkeit sich mit den Zahlen mal intensiv zu befassen. Vorsicht vor schön rechnen und Augenwischerei!

Wenn Schwierigkeiten auftreten, ist es häufig wie bei einem Leck in einer Yacht, das man nicht findet. Man kann mehr arbeiten, aber man kann eintretende Wasser nicht stoppen. Da ist Insiderwissen notwendig.

Wenn man rechtzeitig weis, wie man mit den Herausforderungen umgehen muss, ist es eine grosse Chance persönlich zu wachsen.

Dabei unterstützen wir unsere Franchisepartner.